Nackenschmerzen – wenn der Trapezmuskel ĂŒberlastet ist
Nackenschmerzen – wenn der Trapez-muskel ĂŒberlastet ist

Unsere Nackenmuskulatur hat es wirklich nicht leicht. Sie trĂ€gt und stĂŒtzt und balanciert jeden Tag ĂŒber viele Stunden ca. 4 Kilo Gewicht. Denn so viel wiegt unser Kopf in etwa. Und was machen wir? Wir sitzen Stunde um Stunde am Computer, im Auto oder ĂŒber unser Handy gebeugt, heben schwere Lasten oder liegen schief auf dem Sofa. Meist ohne ausreichende ausgleichende Bewegung. So tun wir alles dafĂŒr, unsere Nackenmuskulatur peu ĂĄ peu zu ĂŒberfordern. Ganz klar, dass das auf Dauer nicht gut geht.

Nackenschmerzen - Was tun?

Verspannte Faszien und Muskeln als Ursache fĂŒr Nacken-schmerzen

Verspannte Faszien und Muskeln als Ursache fĂŒr Nackenschmerzen

Nackenschmerzen entstehen hĂ€ufig durch muskulĂ€re Verspannungen. Zumeist in Kombination mit Verklebungen oder VerkĂŒrzungen der Faszien im Bereich der HalswirbelsĂ€ule sowie der Schultern. Auslöser sind unter anderem die oben genannten Fehlhaltungen und einseitigen Überlastungen. Aber auch eine ungĂŒnstige Schlafposition und Stress begĂŒnstigen die ziehenden oder stechenden Schmerzen an der HalswirbelsĂ€ule. Sogar ein Bandscheibenvorfall kann als Ursache nicht ausgeschlossen werden. Prozentual fĂ€llt er jedoch kaum ins Gewicht.

Nackenschmerzen: wehret den AnfÀngen

Fast jeder von uns leidet zuweilen unter Nackenschmerzen durch Muskelverspannungen. Meistens bekommen wir die Symptome mit einer wĂ€rmenden Salbe, einer Massage oder einer sportlichen BetĂ€tigung wieder weg. Bei dauerhaften Beschwerden allerdings hat sich bereits die Brustmuskulatur verkĂŒrzt. Wir sinken auf der Vorderseite ein und stressen dadurch nachhaltig unsere Muskeln und Faszien auf der KörperrĂŒckseite: Sie werden permanent ĂŒberdehnt und ĂŒberbeansprucht. Das Resultat: Die Schmerzen in der Nacken- und Schulterregion werden stĂ€rker und stĂ€rker – und ziehen zuweilen sogar hoch in den Kopf. Der Hals lĂ€sst sich möglicherweise nur noch eingeschrĂ€nkt bewegen. SpĂ€testens dann ist eine Behandlung angezeigt, um Schlimmeres zu verhindern.

Nackenschmerzen - Was tun?

In IndustrielÀndern leiden viele Menschen im Laufe ihres Lebens mehrfach unter Nackenschmerzen.

So bekommen wir Ihre Nackenschmerzen in den Griff

Nackenschmerzen, die eine muskulĂ€r-faziale Ursache haben, lassen sich mit einer Faszienbehandlung in der Regel schnell und effektiv lindern oder gar beheben. Wer seine Schmerzen nachhaltig in den Griff bekommen möchte, braucht jedoch mehr als nur das. Schließlich geht es darum, die Nacken- und Schultermuskulatur dauerhaft zu entspannen.

In unserem Faszienzentrum arbeiten wir deshalb mit einem effektiven 4-Stufen-Konzept , das mit einer genauen Statikanalyse beginnt. Anschließend korrigieren wir – sofern erforderlich – die Statik mit dem STRÂź-Konzept. Dabei arbeiten wir alle mit Hals, Nacken und Schultern korrespondierenden SchlĂŒsselpunkte des neuro-muskulo-skelettalen Systems durch. Alsdann widmen wir uns der Brustmuskulatur und wenden beispielsweise die Faszientherapie nach Myers an. Final gelockert und behandelt werden die betroffenen Muskeln und Faszien mit Hilfe von SchröpfglĂ€sern, Faszientapes oder Akupunktur.

Wer dauerhaft ein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen möchte, kommt jedoch um regelmĂ€ĂŸige Übungen nicht herum. Mit ihrer Hilfe lassen sich die erreichten Ergebnisse halten oder gar noch weiter verbessern.

Wer seine Nackenmuskulatur effektiv entspannen will, muss auch die Brust- und vordere Halsmuskulatur bearbeiten.

So lÀuft es ab:

  1. Du buchst jetzt einen Termin
  2. Wir checken Deine Statik und behandeln Deinen Nackenschmerzen
  3. Du arbeitest DEINEN individuellen Fahrplan ab, um das Ergebnis zu stabilisieren
  4. Wir checken Dich erneut durch um die Erfolge mit Dir zu feiern
Nackenschmerzen - Was tun?

Genervt von den Nackenschmerzen?

Buche Dir jetzt eine Behandlung in meiner Praxis.

Gut zu wissen

Nackenschmerzen, die weniger als drei Wochen anhalten, sind akute Nackenschmerzen. Nackenschmerzen, die mehr als zwölf Wochen anhalten, werden als chronische Nackenschmerzen eingestuft.

Hallo, ich bin Patrick Nehmzow, Faszientherapeut und Leiter des Faszienzentrums in Hamburg.

Wie ich zu den Faszien kam

2017 arbeitete ich schon seit 4 Jahren als Therapeut mit unterschiedlichem Erfolg. Dann sah ich diese eine Doku im Fernsehen ĂŒber Faszien.
Vorher dachte ich: „Hey, ich weiß doch schon alles darĂŒber. Da wird mir kaum jemand etwas Neues erzĂ€hlen können.“
Doch diese Doku zeigte mir, wie viel ich noch nicht wusste. Alles, was ich bisher gelernt hatte

  • im Medizinstudium
  • als NotfallsanitĂ€ter und
  • als Heilpraktiker – fĂŒgte sich plötzlich zu einem großen Ganzen zusammen.

Ich wollte mehr darĂŒber erfahren, also buchte ich viele Kurse, auch im Ausland, um alles ĂŒber Faszien zu lernen. Ich durfte lernen, wie man Menschen auf einem völlig neuen Level mit Schmerzen helfen kann. DafĂŒr bin ich heute dankbar und demĂŒtig.

Heute weiß ich: „Je mehr man weiß, desto mehr wird einem bewusst, was man alles noch nicht weiß!“

Nackenschmerzen - Was tun?

Nackenschmerzen behandeln wir mit am hÀufigsten!

Buche Dir jetzt einen Termin in meiner Praxis.